Es geht los

Am Sonntag den 03.06.2018 ging es los. Wie zu erwarten bin früh aufgewacht.

Ich und mein Kaffeautomat

Nachdem ich erfolglos versucht habe nochmals einzuschlafen, habe ich meine Sachen gepackt und bin um 5 Uhr losgefahren. Der Tacho stand beim Start auf 13640 km. Ich habe bei der Sparkasse Geld abgeholt und bei Willig getankt dann ging es bei Bad Krozingen auf die Autobahn A5. Bei Karlsruhe war ich müde und habe im Auto noch eine Stunde geschlafen. Dann ging es bedeutend wacher weiter. Über Heilbronn und Würzburg. Die erste längere Pause machte ich in Erfurt. Nach einer Thüringer Wurst schaute ich mir die sehr schöne Altstadt an. Dom, Predigerkirche und Rathaus waren nur einige der schönen Gebäude. Schöne Strassenmusik ( Querflöte und Bassgeige) spielten Vivaldis Vier Jahreszeiten, toll. Obwohl ich müde war, fuhr ich am späten Nachmittag noch bis Potsdam. Hier sitze ich nun in einem Biergarten, nahe am Park Sanssouci in einem österreichischen Restaurant und esse ein original Wiener Schnitzel. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, immer die örtliche Speisen zu probieren, na ja Ausnahmen. Die preußischen Könige hätten mich vor 300 Jahren vermutlich an den Pranger gestellt.

Das Hotel in Potsdam „Zum alten Waisenhaus“ hatte moderne Räume in alten Mauern. Einfach sehr schön, auch das Frühstück war reichhaltig. Frisch gepresste O-Saft und eine große Obst und Joghurt Theke und ausreichend Kaffee.

Nach gutem Schlaf, möchte ich heute morgen nochmal in den Park Sanssouci.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.