Potsdam, Garten und Schlösser, Stettin,

Am Montag morgen, nach einem guten Frühstück, machte ich eine schönen Spaziergang durch den Potsdammer Park. Noch kühl und fast keine Leute genoss ich den Park mit seinen Schlössern Sansousie und Orangerie und vielen kleine Gebäude, Kirchen und Pavillon.

Potsdam/Schlossgarten/Schloss Sanssouci

Potsdam/Schlossgarten/Schloss Sanssouci

Potsdam/Schlossgarten/Pavillon neben Schloss Sans Sousie

Das schönste waren aber die Parkanlagen mit den vielen kleinen Seen, Springbrunnen und Bächen.
Potsdam/Schlossgarten

Gegen Mittag fuhr ich dann von Potsdam nach Stettin. Die zweistündige Autofahrt, durch schöne Wälder, kaum Verkehr war angenehm.
Die Grenze nach Polen ist komplett offen. Man merkt es an den polnischen Verkehrsschilder und an den schlechteren Straßen, das man in Polen ist.
Stettin ist ok. Bisschen viel Straßen und zuviele Autos. Viele Gebäude sind schön renoviert. Viele Restaurants, Caffees und Kneipen bringen ein Flair in die Altsdtadt. Schade daß der Fluß (Oder) mit Verkehrsstraßen zugebaut ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.